Oh ha – Linux /boot Partition ist voll. …

Standard

Oh ha – Linux /boot Partition ist voll.
Via apt-get remove hab ich schon mal die alten Kernel header entfernt.
apt-get remove linux-headers-2.6.35* linux-headers-2.6.38-8*
wie gehts weiter? Wie bekomme ich diese Dateien weg, die ja /boot so überfüllen?

abi-2.6.35-22-generic
abi-2.6.35-28-generic
abi-2.6.38-8-generic

config-2.6.35-22-generic
config-2.6.35-28-generic
config-2.6.38-8-generic

initrd.img-2.6.35-22-generic
initrd.img-2.6.35-28-generic
initrd.img-2.6.38-8-generic

System.map-2.6.35-22-generic
System.map-2.6.35-28-generic
System.map-2.6.38-8-generic

vmcoreinfo-2.6.35-22-generic
vmcoreinfo-2.6.35-28-generic
vmcoreinfo-2.6.38-8-generic
vmlinuz-2.6.35-22-generic
vmlinuz-2.6.35-28-generic
vmlinuz-2.6.38-8-generic

2 thoughts on “Oh ha – Linux /boot Partition ist voll. …

  1. so – hab mal Grub suchen lassen. Ergebnis:

    ======================================

    update-grub
    Generating grub.cfg …
    Found linux image: /boot/vmlinuz-2.6.38-10-generic
    Found initrd image: /boot/initrd.img-2.6.38-10-generic
    Found linux image: /boot/vmlinuz-2.6.38-8-generic
    Found initrd image: /boot/initrd.img-2.6.38-8-generic
    Found linux image: /boot/vmlinuz-2.6.35-28-generic
    Found initrd image: /boot/initrd.img-2.6.35-28-generic
    Found linux image: /boot/vmlinuz-2.6.35-22-generic
    Found initrd image: /boot/initrd.img-2.6.35-22-generic
    Found memtest86+ image: /memtest86+.bin
    Found Windows 7 (loader) on /dev/sdc1
    done

    ======================================

    Habe also versucht via apt dies zu bereinigen:

    ======================================

    apt-get remove linux-image-2.6.35* linux-image-2.6.38-8*
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Statusinformationen werden eingelesen… Fertig
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-8-generic« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-8-server« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-8-virtual« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-10-generic« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-10-server« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-10-virtual« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.35-28-generic« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.35-22-generic« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.35*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-8-generic« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.38-8*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-8-server« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.38-8*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-8-virtual« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.38-8*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-10-generic« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.38-8*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-10-server« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.38-8*« gewählt.
    Hinweis: »linux-image-2.6.38-10-virtual« wird für regulären Ausdruck »linux-image-2.6.38-8*« gewählt.
    Paket linux-image-2.6.38-8-server ist nicht installiert, wird also auch nicht entfernt.
    Paket linux-image-2.6.38-8-virtual ist nicht installiert, wird also auch nicht entfernt.
    Paket linux-image-2.6.38-10-server ist nicht installiert, wird also auch nicht entfernt.
    Paket linux-image-2.6.38-10-virtual ist nicht installiert, wird also auch nicht entfernt.
    Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
    linux-generic linux-image-2.6.35-22-generic linux-image-2.6.35-28-generic linux-image-2.6.38-10-generic linux-image-2.6.38-8-generic
    linux-image-generic
    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 6 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Nach dieser Operation werden 574 MB Plattenplatz freigegeben.
    Möchten Sie fortfahren [J/n]? n
    Abbruch.

    ======================================

    uname -a zeigte mir, dass ich ja zumindest 2.6.38-10-generic behalten sollte. Darum der Abbruch. Glaube mein Gehirn ist verklebt.

    ======================================

    uname -a
    Linux blood-Station 2.6.38-10-generic #46-Ubuntu SMP Tue Jun 28 15:07:17 UTC 2011 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    ======================================

  2. so, nachdem ich nun wach
    bin:
    Ubuntu Software-Center, linux-image-2.6.35-22-generic und linux-image-2.6.35-28-generic gesucht und entfernt. Danach grub-update.
    FERTIG!

    50% von /boot sind nun wieder frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.